Freimaurerei 2.0

Grundsätzlich hat sich über die Jahrhunderte nichts an unserer Idee verändert, wohl aber an der Welt und der Gesellschaft um uns.

Unsere Brüder sind zwischen 30 und 90 Jahren alt und so glauben wir, dass die individuellen Definitionen unserer Brüder Ihnen den besten Einblick verschaffen, denn statische Definitionen halten in einer so schnelllebigen Zeit kaum noch mit:

Für mich bedeutet Freimaurerei, mein Handeln und Denken selbstkritisch zu hinterfragen und zu versuchen, die beste Version meiner selbst zu werden, um meiner Umgebung mehr zu geben als ich von ihr nehme.

Freimaurerei bedeutet für mich auf gleicher Ebene mit Brüdern verschiedenster Hintergründe und Generationen zu kommunizieren und auch zu diskutieren und so einen hochwertigen Gedankenaustausch zu ermöglichen, der mir neue Blickwinkel eröffnet auch meine eigene Sicht auf die Dinge schärft.

Die Freimaurerei hält keine Lebensanleitung zur Befolgung bereit, sondern einen Werkzeugkasten voller Methoden, sich selbst nach seinen eigenen Vorstellungen weiterzuentwickeln und zu verbessern.

Freimaurerei bedeutet auch alte Pflichten und Traditionen, die sich über Jahrhunderte bewährt haben zu übernehmen und in die Moderne zu überführen. Hier ergeben sich die Aufgaben zum einen Traditionen zu überprüfen, ob sie noch zeitgemäß sind und zum anderen zu bewahren was dessen würdig ist, also eine Dualität in Balance zu bringen.

Unsere Prinzipien wurden im Geiste der Aufklärung formuliert und beiinhalten als einziges Dogma, sich dem Dogma zu entziehen. Natürlich haben wir Normen, Regeln und Gesetze denen wir folgen, aber jede einzelne kann und muss der wiederkehrenden Überprüfung standhalten.

Kernelement unserer Bruderschaft ist es zu akzeptieren und zu fördern, dass jeder Bruder gleich ist, unabhängig von Hautfarbe, Herkunft, Religion, Bildungsabschluss, Profession und sozialem Stand außerhalb der Loge, oder was auch immer noch außerhalb als trennend wirken kann, hat in unseren Reihen keine Wertigkeit. 

Seit über 300 Jahren zeichnet unsere Bruderschaft ihr ungetrübter Blick auf den Menschen aus. Ein Mensch bestimmt seinen Wert selbst durch sein Handeln und wird nicht von Außen bemessen. Die Toleranz ist Sinnbild für Vorurteilsfreie Betrachtung des Individuums, losgelöst von Attributen wir Herkunft, Religion und sozialem Status.

Trotzdem lohnt es sich, auch die traditionelle Antwort zu lesen:

Alternativ direkt weiter zu: Wie werde ich Freimaurer?→

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen